e-masters

USB-Ladestationen

Smartphone laden leicht gemacht – per USB-Steckdose

Aufladen leichtgemacht: Mit einer USB-Steckdose (oder mehreren) gibt’s keine Probleme mehr, im Haus einen freien Platz zum Laden des Smartphones zu finden. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen unterschiedlichen Varianten – auch solche, mit denen Ihr mobiles Endgerät auf Reisen neue Energie bekommt.

USB-Steckdose: Nachrüsten ist problemlos möglich

Im Handel sind unter anderem Adapter erhältlich, die über vier oder mehr USB-Anschlüsse (Ports) verfügen. Die Adapter werden ganz einfach in eine Steckdose in der Wand gesteckt. Hier haben Sie dann an einem zentralen Platz Ihres Zuhauses die Möglichkeit, mehrere Geräte wie Smartphones, Tablets und ähnliches gleichzeitig aufzuladen, ohne zahlreiche Steckdosen im ganzen Haus zu blockieren. Für die Sicherheit ist bei den meisten Geräten durch einen integrierten Überspannungs- bzw. Überlastungsschutz gesorgt. Ein Temperatursensor verhindert außerdem, dass Schäden durch Überhitzung entstehen.

Eine andere Variante stellt die Steckdose mit USB-Anschluss dar. Dies ist eine in die Wand integrierte USB-Steckdose, in die nicht nur ein oder mehrere Ladekabel passen, sondern auch ein normaler Stromstecker. Eine herkömmliche Steckdose durch eine USB-Ladesteckdose zu ersetzen, ist ganz einfach. Inzwischen gibt es sogar Modelle, die zu Ihrem verwendeten Schalterdekor passen. Ihr Elektro-Fachhändler berät Sie dazu gern ausführlich!

Unterwegs mit externer Ladestation „auftanken“

Wer – zum Beispiel am Schreibtisch – mehrere Elektrogeräte mit Strom versorgen und gleichzeitig das Smartphone aufladen will, kann auch zu einem Steckdosenwürfel greifen, der zusätzlich mit USB-Zugängen ausgestattet ist. Diese Würfel lassen sich direkt am Tisch befestigen, sind also stets leicht zugänglich.

Das alles hilft einem natürlich nicht, wenn man unterwegs ist und über keine USB-Steckdose zum Aufladen des Akkus verfügt. In dieser Situation kommt man mit externen USB-Ladestationen schnell wieder auf volle Smartphone-Kraft. Sie sind auch unter den Bezeichnungen „Powerbanks“ oder „Akkupacks“ im Handel erhältlich. Dabei handelt es sich um wieder aufladbare, externe Stromspeicher. Da sie sehr klein und leicht sind, kann man sie gut in jeder Tasche transportieren – und ist damit völlig unabhängig vom Stromnetz.

Elektro BauerKarl-Lippert-Weg 634414 WarburgDeutschland